Grabpflege aktuell - Das rät der Profi im Februar

Falls Sie die im Beet verbliebenen Pflanzen und Bodendecker mit Tannenzweigen oder einer dünnen Reisigdecke über den Winter vor Kahlfrösten geschützt haben, sollten Sie diese Ende Februar nun entfernen. Das sollte noch geschehen, bevor die Tannen- oder Fichtenzweige die Nadeln fallen lassen. Der Boden und die Pflanzen brauchen nun Luft und Licht. Die für den Winter sinnvolle Schutzdecke kann nun zum Luftabschluss und dann zu Schäden durch Fäulnis führen. Gleichzeitig sollte das Laub von dem Grab entfernt werden.

Hilfreich ist bei dieser Arbeit ein kleiner Laubbesen. Doch Vorsicht, wenn Sie Zwiebelgewächse wie Krokusse, Schneeglöckchen und Osterglocken im Herbst gesetzt haben. Hier müssen Sie aufpassen, dass Sie die frischen Triebe nicht beschädigen.